Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Anständige Bürger

Den Artikel vorlesen lassen
Voiced by Amazon Polly

Sapperlot! Hat sie das wirklich gesagt? Ganz im Geiste Honeckers 1989?

Es ist wirklich erstaunlich, wie immer rasanter, hysterischer und fanatischer in eine Situation reingeschlittert wird und man wieder nicht sehen möchte obwohl man sehen könnte. Ich finde, dass wir in hochspannenden Zeiten leben. Das Live-Experiment mit dem Thema: „Wie etablieren sich genau die faschistischen Strukturen, von denen sie uns immer eingebläut haben, dass diese bei uns unter ihrer weisen Führung ja nie wieder passieren können.“

Erschreckend faszinierend finde ich in diesem Zusammenhang, wie bereitwillig die Meute des anständigen Bürgers mit den Leitwölfen heult, wie gern sie „die anderen, die VolksRudelfeinde“ reißt. Dieses dumpfe Folgen entgegen des gesunden Menschenverstandes kann ich einfach nicht mehr nachvollziehen. Es widert mich schlicht an. In der BRvD wird seit Dekaden Recht und Gesetz gebeugt und gebrochen. Die Verbrechen, die Hochverrate und die Bereicherungen treten immer offener zutage, doch die Masse marschiert stramm weiter den täglich wechselnden Regeln hinterher und überwacht die Einhaltung dieser auch noch bei Familienmitgliedern und Mitmenschen. Es wird ganz offiziell (regierungskopfgetätschelt) wieder der (Impf-) Arm stramm nach oben gestreckt.

Und diese anständigen Bürger sind schon so, obwohl noch gar keine wirkliche, sondern nur eine propagierte, eingehämmerte Notlage besteht (von der gesellschaftlichen mal ganz abgesehen). Sie folgen den Schattenspielen an der Höhlenwand, fletschen die Zähne und sträuben ihr Fell. Die dummen Köter, die am Höhlenausgang stehen und von einem unendlichen Paradies außerhalb der Höhlenblase erzählen, werden tollwütig weggebissen.

Angst fressen Seele auf. Diese Tatsache wurde die letzten Jahre immer offensichtlicher bewiesen. Anders ist der alltägliche Wahnsinn nicht mehr zu erklären. Nicht auszudenken, was mit dieser ignoranten, ichbezogenen, durchgegenderten, seelenlosen Masse erst passiert, wenn die Politik der letzten Jahrzehnte offensichtlich Früchte trägt, angerichtet ist ja bereits. Das Leben von Substanz ohne zu erhalten und neues zu schaffen, führt zwangsläufig dazu, dass diese Substanz schwindet.

Wir sind ein Gebiet, dass eine luxuriöse Infrastruktur und einen begehrenswerten Lebenswandel bot. Nicht umsonst sind wir tausendfaches Ziel von Wirtschaftsflüchtlingen. Einmal an der Brust des deutschen „Staates“ angekommen, lebt es sich (noch) für (fast) jeden vortrefflich hier. Allerdings wurde in dieser spätrömischen Dekadenz versäumt, die Substanz zu erhalten, egal ob es baulich oder bildungstechnisch ist. Wir schicken Scharen von Schulabsolventen in Schwafelstudiengänge wie Gender and Woman’s Studies, Cultural Data Studies, Vergleichende Kulturwissenschaft oder gar Advanced Computational and Civil Engineering Structural Studies. Was schaffen diese Absolventen danach für einen Mehrwert für die Bevölkerung? Nichts. Sie werden in irgendwelche bekloppten, steuergeldfinanzierten Programme gesteckt, und den Kahn noch schneller zum Wasserfall zu steuern.

Aber bei einer Pandemie mit nationaler Tragweite ist das größte Problem unserer Zeit der Kampf gegen Rechts. Sagt zumindest die Bundesinnenministerin.

Die BRvD ist inzwischen zu einer leeren Hülle ohne wirkliche Werte verkommen. Dichter, Denker, Philosophen und Ingenieure nehmen reißaus oder weilen gar schon nicht mehr unter den Lebenden. Das goldene Handwerk hat seine neuen goldenen Zeiten noch erst vor sich, nachdem es die letzten Jahrzehnte so schändlich vernachlässigt und zu Gunsten der Quote geopfert wurde. Die Brücken abrissreif, ebenso Bildung Kultur, Gastronomie, Hotellerie, Einzelhandel und die Gesellschaft selbst.

Kaputtgeschossen von immer egomanischeren, unfähigeren, ungebildeteren Minderheiten-Quoten-Nachfolgern an der Spitze der sogenannten Regierung. Begleitet von rückgratlosen Steigbügelhaltern und Speichelleckern in Behörden, Gerichten und Polizeiapparat, die sich im Schein der Dekadenz der Herrschaften sonnen und welche wiederum  von allen Mitläufern, Ja-Sagern, Doppelmoralisten, Denunzianten und einfachen Arschlöchern unterstützt und an der Macht gehalten werden.

Ich bin echt (rein wissenschaftlich) begierig darauf, zu beobachten, was hier abgeht, wenn Versorgung- und Stromengpässe die Komfortzone mal so richtig einengen. Wenn Netflix, Prime, Facebook, Twitter und dergleichen nicht mehr als Zeitvertreib dienen, wenn die schreiende Seele nicht mehr durch sinnlosen Konsum stummgeschaltet werden kann. Das wird ein Festmahl für den Sensemann… Bleibt für jeden wacheren Geist nur zu hoffen, dass er seine Sippe noch rechtzeitig aus der Schusslinie bringt, bevor wieder gilt: Jeder gegen jeden.

Und ja, ich sage es frei heraus: Ich werde nie ein anständiger Bürger sein.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × 4 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.