Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beat it

Nein, ich schreibe jetzt nicht vom King of Pop. Eher fordere ich den Rücktritt von Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech.
Die Demonstrationen in Stuttgart sind eskaliert. Eskaliert seitens der Staatsgewalt, die mit unverhältnismäßigen Mitteln gegen die Demonstranten vorging. Selbst gegen ältere Menschen und Müttern mit Kindern wurde mit Pfefferspray, Wasserwerfern und Schlagstöcken vorgegangen. Fein gemacht! Somit zeigt sich wieder, dass wir nicht in einer Demokratie leben. Es gab vor knapp 80 Jahren schon mal eine Zeit, in der gewalttätig gegen offene Meinungsäußerung vorgegangen wurde.
Die Krönung ist jedoch die Aussage seitens Rech im ZDF: „Wenn sich Mütter mit den Kindern der Polizei in den Weg stellen, dann müssen sie eben auch mit körperlicher Gewalt weggebracht werden“. Zudem die Demonstranten hatten nicht mit der Polizei reden wollen, sondern auf die Blockade beharrt…
Achsoooooo. Hauen wir ihnen einfach auf die Schnauze! Rein in die Proletarierfresse. Wenn wir nicht mehr Bestimmer sein dürfen, geben wir es ihnen halt so richtig!
Und dann wundert Regierung sich ob der zu erwartenden Welle der Gewalt zu den Feierlichkeiten der deutschen Einheit. Schon mal was von Pflicht zum Widerstand gehört? Demokratie übersetzt sich für mich immer noch in Volksherrschaft und es wird Zeit, dass dieses diese auch wieder
erlangt.
Wir brauchen eine Regierung, die im Interesse des Volkes handelt. Nur in dem Maße fördert, wo es wirklich Sinn macht und im Gegenzug fordert, was zum Erhalt dieser Volksherrschaft nötig ist. Eine Regierung, die sich nicht im Lobbyismus übt, sondern nachhaltige Entscheidungen zum Wohl aller trifft. Hmmm eine linksökoliberale Partei sozusagen. Also, wer gründet mit mir #DieRichtigen ?

Ein Kommentar

  1. […] nicht allzu langer Zeit habe ich ein wenig über den Innenminister von Baden Würtemberg Heribert Rech gelästert. Nun habe ich das Gefühl, den Herrn hat’s nach Bayern verschlagen, genauer gesagt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.